Sonntag • 21. Juli
Kongress Christlicher Führungskräfte
02. März 2019

Als Christen „Lichter in der Arbeitswelt“ sein

Der Inhaber der Bäckerei Plentz, Karl-Dietmar Plentz, ermutigte dazu, Lichter im Alltag zu sein. Foto: idea/m.pletz
Der Inhaber der Bäckerei Plentz, Karl-Dietmar Plentz, ermutigte dazu, Lichter im Alltag zu sein. Foto: idea/m.pletz

Karlsruhe (idea) – Mit einem Aufruf, „nicht nur Sonntagschristen zu sein“, sondern den Glauben im Alltag zu bekennen, ist am 2. März der 11. Kongress Christlicher Führungskräfte in Karlsruhe zu Ende gegangen. Der Inhaber der Bäckerei Plentz, Karl-Dietmar Plentz (Oberkrämer/Landkreis Oberhavel) ermutigte die Teilnehmer, ihren Glauben im Unternehmen sichtbar zu machen. Konkrete Möglichkeiten, „Lichter Gottes in der Arbeitswelt zu sein“, gebe es viele: Man könne etwa in Geschäftsräumen ein Kreuz aufhängen, auf Firmenfeiern ein Tischgebet sprechen oder Kunden christliche Lektüre schenken. „Es geht einfach darum zu zeigen, dass wir Christen sind.“ Vom 28. Februar bis 2...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE