Freitag • 3. Juli
Hamburg
10. September 2019

Zwei katholische Schulstandorte sind gerettet

Hamburg (idea) – Für den Erhalt von zwei von der Schließung bedrohten katholischen Schulen in Hamburg hat das Erzbistum Hamburg in den letzten Monaten mehr als sieben Millionen Euro an Spenden eingenommen. Das teilte Erzbischof Stefan Heße mit. Damit sei es möglich, die zwei Schulstandorte in den Stadtteilen Harburg und Barmbek weiterzuführen. Er habe entsprechende Gespräche mit dem Wirtschaftsrat des Erzbistums geführt. Den Angaben zufolge soll die Katholische Sophienschule in Barmbek als Grundschule komplett neu gebaut werden – mit Turnhalle, Mensa und angeschlossener Kindertagesstätte. Die Grundschule der Katholischen Schule Harburg soll in die Gebäude des Gymnasiums umzie...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE