Sonntag • 26. Mai
„Christ & Welt“
20. Februar 2019

Zahl der Kirchenaustritte steigt in den zehn größten Städten um 17 Prozent

An der Spitze der Austritte (katholisch und evangelisch) steht Köln. Foto: pixabay.com
An der Spitze der Austritte (katholisch und evangelisch) steht Köln. Foto: pixabay.com

Hamburg (idea) – In den zehn größten deutschen Städten ist die Zahl der Austritte aus den beiden großen Kirchen 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent gestiegen. Das hat eine Recherche der ZEIT-Beilage „Christ & Welt“ (Hamburg) bei Amtsgerichten und Standesämtern ergeben. Nicht alle Ämter trennen in ihrer Statistik zwischen den beiden Konfessionen, deswegen erfolgte eine gemeinsame Auswertung der Zahlen. An der Spitze der Austritte (katholisch und evangelisch) stehen Essen und Köln mit einer Steigerung von 24 Prozent auf 2.710 in Essen und auf 7.572 in Köln. In Berlin sind es 21 Prozent (2018: 16.845 Austritte), in Düsseldorf 20 Prozent (4.068), in Dortmund 17 Proz...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE