Dienstag • 22. Oktober
Württemberg
18. Oktober 2017

Oberkirchenrat schlägt Homo-Segnung im Gottesdienst vor

Landesbischof Frank Otfried July. Foto: Gottfried Stoppel/EMH
Landesbischof Frank Otfried July. Foto: Gottfried Stoppel/EMH

Stuttgart (idea) – Württembergische Kirchengemeinden sollen gleichgeschlechtliche Partnerschaften künftig in Gottesdiensten öffentlich segnen dürfen. Das will der Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im November der Synode vorschlagen, teilte Landesbischof Frank Otfried July am 17. Oktober in Stuttgart mit. Dabei sollen die Ortsgemeinden entscheiden, ob sie den Paaren dieses Angebot machen. Kirchliche Trauungen sollten aber auch künftig nicht möglich sein, so July. Traugottesdienste wie bei Mann und Frau sind seiner Einschätzung nach in der Landeskirche „nicht durchsetzbar“. Bislang ist in Württemberg – ähnlich wie in Bayern – lediglich eine Seg...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE