Montag • 17. Juni
Württemberg
18. Oktober 2017

Oberkirchenrat schlägt Homo-Segnung im Gottesdienst vor

Landesbischof Frank Otfried July. Foto: Gottfried Stoppel/EMH
Landesbischof Frank Otfried July. Foto: Gottfried Stoppel/EMH

Stuttgart (idea) – Württembergische Kirchengemeinden sollen gleichgeschlechtliche Partnerschaften künftig in Gottesdiensten öffentlich segnen dürfen. Das will der Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im November der Synode vorschlagen, teilte Landesbischof Frank Otfried July am 17. Oktober in Stuttgart mit. Dabei sollen die Ortsgemeinden entscheiden, ob sie den Paaren dieses Angebot machen. Kirchliche Trauungen sollten aber auch künftig nicht möglich sein, so July. Traugottesdienste wie bei Mann und Frau sind seiner Einschätzung nach in der Landeskirche „nicht durchsetzbar“. Bislang ist in Württemberg – ähnlich wie in Bayern – lediglich eine Seg...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

20 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Reinhardt Schink „Die Vielfalt unserer Gesellschaft soll sich auch in der Allianz widerspiegeln“
  • Kinderrechte Das Erziehungsrecht der Eltern wird ausgehebelt
  • Pro und Kontra Auf die alten Sprachen verzichten?
  • Gebetsfrühstück Gebet als Kraftspender
  • Gerhard Maier Streiflichter eines Altbischofs
  • mehr ...
ANZEIGE