Sonntag • 20. September
Diakoniewerk Kirchröder Turm
14. September 2020

Über die Trauer sprechen und dabei frühstücken

Hannover (idea) – Seit zehn Jahren bietet der ambulante Hospizdienst des freikirchlichen Diakoniewerks Kirchröder Turm in Hannover ein Trauerfrühstück an: Einmal im Monat treffen sich Trauernde in einem offenen Kreis zu einem Frühstück, um über den Verlust eines geliebten Menschen zu reden und sich gegenseitig zu ermutigen.

Man singe und bete miteinander und tausche sich über einen Kurzvortrag aus, sagte die Koordinatorin des Hospizdienstes, Sabine Schmidt (Hannover), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die bis zu 26 Besucher seien zwischen 30 und 95 Jahre alt. Weil die Nachfrage wachse, aufgrund der Corona-Pandemie aber nur begrenzte Besucherzahlen erlaubt seien,...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Haben homosexuelle Partnerschaften den Segen Gottes?
  • Bibelstelle Die Blüten der Verbotskultur
  • Pro und Kontra Alle Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?
  • Wunderglaube Der heimliche Spaltpilz der Christenheit
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE