Samstag • 6. Juni
Praktische Tipps
23. März 2020

Trauerfeiern in der Corona-Krise: Jetzt ist Kreativität gefragt

In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland müssen Trauerfeiern derzeit etwa unter freiem Himmel stattfinden. Foto: pixabay.com
In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland müssen Trauerfeiern derzeit etwa unter freiem Himmel stattfinden. Foto: pixabay.com

Stendal (idea) – Damit Menschen trotz der Corona-Krise im Trauerfall Abschied von Angehörigen nehmen können, ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Das findet die freiberufliche Trauerrednerin und Trauerbegleiterin Dorothee Oesemann (Stendal). Sie gehört auch zum Präsidium des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten- und Brüdergemeinden).

Wie sie auf der Internetseite der Freikirche schreibt, gelten derzeit „in jeder Kommune, auf jedem Friedhof“ unterschiedliche Regelungen, ob und in welchem Rahmen Trauerfeiern möglich sind. Sie selbst führe Trauergespräche inzwischen nur noch telefonisch oder über das Internettelefon Skype und den Kurznachricht...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Glaube Warum verbirgt sich Gott?
  • Kommentar Die Dagobertisierung der EU
  • Ökonomie Die Große Ungewissheit
  • Kommentar Nicht jeder Konvertit hat Anspruch auf Asyl
  • Pro und Kontra Sollte man Gendersternchen verwenden?
  • mehr ...
ANZEIGE