Mittwoch • 19. Dezember
Metropolit Barakat
30. September 2014

Syrischer Erzbischof gegen Waffenlieferungen

Karlsruhe (idea) – Ein hochrangiger Vertreter der Kirchen im Nahen Osten hat sich gegen Waffenlieferungen in die Krisenregionen ausgesprochen. „Mehr Waffen heißt mehr Gewalt und mehr Zerstörung und mehr Gefahr für die Zukunft“, sagte der orthodoxe Erzbischof Isaak Barakat (Berlin) am 29. September vor Journalisten in Karlsruhe. Der Metropolit der Rum-Orthodoxen Kirche von Antiochia (Sitz in Damaskus) ist für Mitteleuropa zuständig. Nach seinen Angaben bemüht sich die Kirche darum, dass möglichst viele Syrer im Land bleiben. Im Gegensatz zu anderen Landesteilen sei die Lage in Damaskus relativ stabil. Die erzbischöfliche Schule, die zu 70 Prozent von muslimischen Kindern besu...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE