Dienstag • 22. Oktober
Straubingen
13. August 2019

Statt Autoschau künftig Gebet und Gottesdienst

Wegen Platzmangel braucht die EFG ein neues Gemeindezentrum. Im September soll es in Betrieb genommen werden. Foto: EFG Straubing
Wegen Platzmangel braucht die EFG ein neues Gemeindezentrum. Im September soll es in Betrieb genommen werden. Foto: EFG Straubing

Straubing (idea) – Wo einst Neuwagen zum Verkauf standen, singen und beten künftig Christen. Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Straubing (Baptisten) in Niederbayern baut zurzeit ein ehemaliges Autohaus zum Gemeindezentrum um. Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und das Haus in Betrieb genommen werden, sagte der Gemeindepastor, der niederländische Theologe Johan Drogt, der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Insgesamt investiere die Gemeinde in den Kauf des Objektes und den Umbau rund eine Million Euro. 80 Gemeindemitglieder und -freunde engagierten sich ehrenamtlich für den Umbau. Er werde durch Spenden und Bankkredite finanziert. „Wir brauchen mehr Platz...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE