Dienstag • 13. November
Hamburg
04. Februar 2018

Schließung katholischer Schulen: Eine Hoffnung wird zerstört

Hamburg (idea) – Die Zeiten der Volkskirche in Deutschland sind vorbei. Die großen Kirchen müssen sich nun fragen, was sie langfristig noch finanzieren können. Die Entscheidung des katholischen Erzbistums Hamburg, wegen leerer Kassen acht der 21 katholischen Schulen in der Hansestadt zu schließen, stößt auf Kritik. Das berichtet die „Welt am Sonntag.“ Laut dem Generalvikar des Bistums, Ansgar Thim, ist zur Rettung des Bistums ein umfassendes Sparpaket nötig. Es wäre „bereits insolvent, wenn wir ein Unternehmen wären“. Mit dem aktuellen Sparbeschluss gehe aber, so die Sonntagszeitung, nicht nur ein winziger Teil der Schullandschaft verloren: „Hamburg verliert mit jeder...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

13 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • EKD-Synode Was bewegt die junge Generation?
  • Bundeskanzlerin Das System Merkel
  • Seligpreisung Jesu Wenn Traurigkeit eine Erleichterung ist
  • Kirche Wir brauchen eine neue Reformation
  • TV Eine religiöse Deutschland-Reise
  • mehr ...
ANZEIGE