Sonntag • 16. Dezember
Gemeinschaftsinspektor: Sie sind Keimzellen für lebendiges geistliches Leben
16. April 2013

Das Selbstbewusstsein pietistischer Gemeinschaften steigt

Puschendorf (idea) – Ein gestiegenes Selbstbewusstsein vieler pietistischer Gemeinschaften beobachtet der Inspektor des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern, Konrad Flämig. Sie betrachteten sich nicht als Kleingruppen am Rand der Kirche, sondern als Keimzellen für ein lebendiges geistliches Leben, sagte er bei der Jahreskonferenz am 14. April in Puschendorf bei Nürnberg gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die meisten Gemeinschaften seien überzeugt, wegweisende Antworten auf religiöse Fragen geben zu können, ansprechende Gottesdienste zu feiern und zur Gestaltung des Glaubens im Alltag anzuregen. „Wer eine geistliche Heimat sucht, kann bei uns fündig...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE