Mittwoch • 19. Dezember
Bischofsbericht
17. November 2018

Rentzing: Kirche muss verstärkt auf Konfessionslose zugehen

Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing, vor der Landessynode in Dresden. Screenshot: YouTube/EVLKS
Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing, vor der Landessynode in Dresden. Screenshot: YouTube/EVLKS

Dresden (idea) – Die evangelische Kirche muss stärker auf Nichtkirchenmitglieder zugehen. Diese Ansicht vertrat der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden), am 17. November vor der Landessynode in Dresden. Die Aufgabe der Kirche bestehe „in der Schaffung neuer Beziehungen zu konfessionslosen Menschen, sowie in der Verbesserung und Vertiefung unserer Kontakte zu ihnen, um die Freundlichkeit und Menschenliebe Gottes für viele erfahrbar zu machen“, sagte Rentzing in seinem Bericht. „So gewinnt das Evangelium in unserer Welt Gestalt.“ Der Landesbischof erklärte außerdem, die Kirche dürfe sich der veränderten Wirklichkeit von...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE