Dienstag • 12. Dezember
Rechtsanwalt
11. Oktober 2017

Rat an Flüchtlinge: Das Glaubenszeugnis aufschreiben

Mainz (idea) – Flüchtlinge aus muslimischen Ländern, die in Deutschland Christen geworden sind, sollten ihr Glaubenszeugnis ausführlich aufschreiben. Diesen Rat gab der Frankfurter Rechtsanwalt Andreas Hantschel den Teilnehmern eines Konsultationstages „Deutsch-persische Gemeindeentwicklung“ des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten- und Brüdergemeinden) am 7. Oktober in Mainz. Weil Mitarbeiter im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) häufig die Auffassung verträten, eine Bekehrung oder Taufe sei nur vorgeschoben, um Asyl in Deutschland zu erhalten, sei es wichtig, den geistlichen Prozess und die persönlichen Gotteserfahrungen zu benennen. Gemeind...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Künstliche Intelligenz Wenn Roboter uns ersetzen
  • Jerusalem Der Streit um die „Heilige Stadt“
  • Pro & Kontra Müssen die Flüchtlinge wieder zurück?
  • Abtreibungen Für Verbotenes wirbt man nicht!
  • Faktencheck Jerusalem – auch für Christen eine besondere Stadt
  • mehr ...
ANZEIGE