Montag • 19. November
Bremen
23. Dezember 2015

Proteste gegen Inserat einer evangelikalen Gemeinde

Der Pastor der evangelikalen St. Martini-Gemeinde in Bremen, Olaf Latzel. Foto: picture-alliance/dpa
Der Pastor der evangelikalen St. Martini-Gemeinde in Bremen, Olaf Latzel. Foto: picture-alliance/dpa

Bremen (idea) – Der Weser-Kurier in Bremen hat es abgelehnt, eine Anzeige der dortigen evangelikalen St. Martini-Gemeinde zu veröffentlichen. Sie wollte am 20. Dezember im „Kurier am Sonntag“ ein Inserat schalten mit der Aufforderung Jesu „Kommet her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken!“ (Matthäus 11,28). Zuvor war am 6. Dezember auf der Titelseite des Blattes eine Annonce der Gemeinde mit einer Aussage der niederländischen Evangelistin Corrie ten Boom (1892–1983) erschienen: „Wer Jesus nicht zum Anwalt hat, dem begegnet er als Richter.“ Man habe damit auf das kommende Gericht Gottes aufmerksam machen wollen, da der Advent eine Zeit...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

21 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE