Samstag • 25. Mai
Homosexualität
04. März 2019

Prof. Raedel begrüßt Beschluss der EmK-Generalkonferenz

Der Vorsitzende des Arbeitskreises für evangelikale Theologie, der evangelisch-methodistische Theologe Christoph Raedel. Foto: idea/Wolfgang Köbke
Der Vorsitzende des Arbeitskreises für evangelikale Theologie, der evangelisch-methodistische Theologe Christoph Raedel. Foto: idea/Wolfgang Köbke

Gießen (idea) – Dankbar für den jüngsten Beschluss der Generalkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) hat sich der Vorsitzende des Arbeitskreises für evangelikale Theologie, der evangelisch-methodistische Theologe Christoph Raedel (Gießen), geäußert. Das oberste kirchenleitende Gremium der weltweiten EmK hatte am 26. Februar in St. Louis (US-Bundesstaat Missouri) mit knapper Mehrheit entschieden, dass in der 12,5 Millionen Mitglieder zählenden Kirche auch künftig die Ordination Homosexueller und die Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften verboten bleiben. 53 Prozent der Delegierten stimmten für ein Festhalten an der geltenden Ordnung, wonach praktizierte...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE