Donnerstag • 21. November
Pro & Kontra
02. September 2014

Sollten sich Evangelikale von umstrittenen Werken abgrenzen?

v.l.: Der Schriftleiter der evangelikalen Zeitschrift „Perspektive”, Ralf Kaemper und der Vorsitzende der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der Evangelischen Kirche, Henning Dobers. Fotos: idea/kairospress, privat
v.l.: Der Schriftleiter der evangelikalen Zeitschrift „Perspektive”, Ralf Kaemper und der Vorsitzende der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der Evangelischen Kirche, Henning Dobers. Fotos: idea/kairospress, privat

Wetzlar (idea) – Die ARD-Fernsehdokumentation „Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland“ schlägt nach wie vor hohe Wellen. In dem am 4. August erstmals ausgestrahlten Film wurden charismatische Gruppen kritisch dargestellt und die Dachorganisation der theologisch konservativen Christen, die Deutsche Evangelische Allianz, aufgefordert, sich von Auswüchsen abzugrenzen. Zwei Mitglieder des Hauptvorstandes der Allianz äußern dazu gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) gegensätzliche Ansichten.

Wohlstandsevangelium widerspricht der Bibel

So hält es der Schriftleiter der evangelikalen Zeitschrift „Perspektiv...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Nahost Israel: Krieg um die Köpfe
  • Bischofsrücktritt Rentzings Buß- und Brandrede
  • Pro und Kontra Kinder zur Beerdigung mitnehmen?
  • Kommentar Kirche des Friedens
  • Ewigkeitssonntag Ein Trauerfall – und nun?
  • mehr ...
ANZEIGE