Donnerstag • 6. August
Präsidium der EKD-Synode
07. November 2016

Nein zur Judenmission

Die EKD-Synode tagt noch bis zum 9. November. Foto: idea/kairospress
Die EKD-Synode tagt noch bis zum 9. November. Foto: idea/kairospress

Magdeburg (idea) – Eine christliche Mission unter Juden wird vom Präsidium der EKD-Synode abgelehnt. Das geht aus einer Vorlage des Gremiums hervor, die dem in Magdeburg tagenden Kirchenparlament am 6. November vorgelegt wurde. Das Papier trägt den Titel „Der Herr lässt sein Heil kundwerden – Entwurf einer Erklärung zu Christen und Juden als Zeugen der Treue Gottes“. Wie es darin heißt, verbinden Juden mit dieser Mission eine lange und schmerzhafte Geschichte von Zwangsbekehrungen und der Bestreitung ihrer Identität als bleibend erwähltes Volk Gottes. Man bekräftige, dass die Erwählung der Kirche nicht an die Stelle der Erwählung des Volkes Israel getreten sei: „Gott s...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Christliche Glaubenskurse Viele Wege ein Ziel
  • Pfarrer mit Burn-out Wenn die Berufung zur Belastung wird
  • Kommentar Über die Zukunft des Bibellesens
  • Bibelserie Krumme Wege: Elia und die Witwe
  • Urlaubsziel Ausflug ins Glück
  • mehr ...
ANZEIGE