Donnerstag • 13. August
ChristusBewegung Württemberg
09. März 2017

Pietisten verurteilen Ausgrenzung messianischer Juden

Der Vorsitzende der „ChristusBewegung Lebendige Gemeinde“, Dekan Ralf Albrecht. Foto: LebendigeGemeinde
Der Vorsitzende der „ChristusBewegung Lebendige Gemeinde“, Dekan Ralf Albrecht. Foto: LebendigeGemeinde

Korntal (idea) – Die württembergische ChristusBewegung „Lebendige Gemeinde“ hat sich in scharfer Form gegen eine Ausgrenzung messianischer Juden, ihrer Gemeinden und Organisationen gewandt. Sie bedeute eine „tiefe Verletzung ökumenischer Verbundenheit“ und sei „ein nicht hinnehmbarer Skandal“, heißt es in einer Stellungnahme. Die Erklärung wurde von der Mitgliederversammlung des evangelikalen Zusammenschlusses in Korntal bei Stuttgart verabschiedet. Sie trägt den Titel „Die Wurzel trägt dich“ (Römer 11,8). Zum Hintergrund: Messianische Juden glauben wie Christen, dass Jesus Christus der Erlöser des jüdischen Volkes und Herrscher der Welt ist. Anlass für die Erk...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE