Samstag • 20. Oktober
Heilbronn
16. April 2018

Pfingstkirchliche Spätregen-Mission muss 180.000 Euro nachzahlen

Heilbronn (idea) – Zwei Aussteiger, die jahrzehntelang in den Häusern der pfingstkirchlichen Freikirche Spätregen-Mission mit Sitz in Beilstein (Kreis Heilbronn) gelebt und gearbeitet haben, haben vor dem Sozialgericht Heilbronn recht bekommen. Die Freikirche muss 180.000 Euro Rentenversicherungsbeiträge für sie nachzahlen. Die beiden ehemaligen Mitglieder, ein Ehepaar im Alter von 64 und 65 Jahren, lebten seit ihrer Jugend in den „Glaubenshäusern“ der Mission. Sie absolvierten eine Ausbildung als Landwirtschaftsgehilfe und Haushälterin und arbeiteten seit den 70er Jahren bis 2013 – wie auch andere Mitglieder – dort ohne Lohn. Sie erhielten jedoch Unterkunft und Verpflegun...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE