Samstag • 25. Mai
Schwerin
10. März 2019

Nordkirche verabschiedet Landesbischof Gerhard Ulrich

Gerhard Ulrich bei seiner Abschiedspredigt im Schweriner Dom. Foto: Nordkirche/Rainer Cordes
Gerhard Ulrich bei seiner Abschiedspredigt im Schweriner Dom. Foto: Nordkirche/Rainer Cordes

Schwerin (idea) – Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), Gerhard Ulrich (Schwerin), ist am 9. März in Schwerin verabschiedet worden. Er geht in den Ruhestand. In einem Gottesdienst im Schweriner Dom wurde Ulrich von seinen Pflichten entbunden und gab sein Amtskreuz zurück. Er hatte die Nordkirche seit ihrer Gründung im Jahr 2012 geführt. In einer Ansprache würdigte der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Ralf Meister (Hannover), Ulrich als „hellwachen Protestanten in bewegten Zeiten“. Der scheidende Landesbischof habe immer „kritische Zeitgenossenschaft in dieser W...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE