Freitag • 21. September
Geistliche
11. Juli 2018

Nicaragua: Regierungsanhänger greifen katholische Bischöfe an

Die Geistlichen wollten Regierungsgegner in einer Kirche besuchen. Symbolfoto: pixabay.com
Die Geistlichen wollten Regierungsgegner in einer Kirche besuchen. Symbolfoto: pixabay.com

Diriamba (idea) – In Nicaragua haben Anhänger des sozialistischen Präsidenten Daniel Ortega drei katholische Bischöfe angegriffen. Das berichtet der Informationsdienst „Vatican News“ (Rom). Es handelte sich um den Erzbischof von Managua, Kardinal Leopoldo Brenes, den vatikanischen Nuntius (Botschafter), Erzbischof Waldemar Sommertag, und den Weihbischof von Managua, Jose Silvio Baez. Der Vorfall ereignete sich am 9. Juli in der Stadt Diriamba im Süden des mittelamerikanischen Landes. Die drei Geistlichen wollten dort Regierungsgegner besuchen, die sich in einer Kirche verschanzt haben. Vor der Kirche seien sie von den Regierungsanhängern attackiert worden. Dabei sei Baez in den...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE