Sonntag • 5. April
„Negativ gefärbtes Bild“
21. Februar 2020

Manager und Kirche: Mitarbeit nicht erwünscht?

Menschen aus der Wirtschaft seien der Kirche oft fremd. Man nehme sie vielfach mit einem gewissen Unbehagen wahr, so Hemel. Symbolbild: pixabay.com
Menschen aus der Wirtschaft seien der Kirche oft fremd. Man nehme sie vielfach mit einem gewissen Unbehagen wahr, so Hemel. Symbolbild: pixabay.com

Osnabrück/Karlsruhe (idea) – Eine mangelnde Bereitschaft, Manager in der Kirche mitarbeiten zu lassen, hat der Vorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU), Ulrich Hemel (Köln), kritisiert. Nach seiner Einschätzung ist deren kirchliches Engagement oft nicht willkommen.

Er habe erlebt, dass Unternehmer einer Gemeinde ihre Mitarbeit anbieten und dann „im Grunde ignoriert werden“. Man spreche vielleicht freundlich mit ihnen, „denkt aber gar nicht darüber nach, welcher Wert tatsächlich hinter ihrem Angebot steckt“, sagte Hemel den Zeitungen der Verlagsgruppe Bistumspresse in Osnabrück.

Er begründete die Vorbehalte damit, dass an vielen Orten der Kir...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch „Wir erleben das digitale Priestertum aller Gläubigen“
  • Kommentar Eine Herausforderung für unser Gottvertrauen
  • Pro und Kontra Corona-Pandemie: Eine Strafe Gottes?
  • Bibel Die Sünde: attraktiv und zerstörerisch zugleich
  • Quarantäne Stresstest für Ehepaare
  • mehr ...
ANZEIGE