Sonntag • 5. Juli
Jahresbericht
13. Januar 2020

Landeskirche: Gottesdienstbesuch in Bayern nimmt weiter ab

Immer weniger Menschen besuchen die Gottesdienste der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Symbolfoto: pixabay.com
Immer weniger Menschen besuchen die Gottesdienste der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Symbolfoto: pixabay.com

München (idea) – Immer weniger Menschen besuchen die Gottesdienste der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Rückläufig sind auch Taufen, Konfirmationen und Trauungen. Das geht aus dem Jahresbericht 2018/2019 der 2,3 Millionen Mitglieder zählenden Kirche hervor.

Demnach nahmen am „Zählsonntag“, dem ersten Sonntag in der Passionszeit, 69.623 Personen an einem landeskirchlichen Gottesdienst teil. Das sind elf Prozent weniger als 2017 und 22 Prozent weniger als vor acht Jahren. Ließen sich 2017 noch 1.192 Jugendliche und Erwachsene taufen, waren es im Berichtsjahr 18,5 Prozent weniger (972). Die Zahl der Taufen von Kindern unter 15 Jahren ging von 21.081 (2017) auf ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE