Dienstag • 17. Juli
Impulstag beim ICF
12. Juli 2018

Weiterbildung: Reformierte lernen beim ICF

Stellten sich den Fragen der Reformierten: Manuel Schmid (links) und Vertreter des ICF mit Moderatorin Anne-Marie Helbling von A+W. Foto: idea/Christof Bauernfeind
Stellten sich den Fragen der Reformierten: Manuel Schmid (links) und Vertreter des ICF mit Moderatorin Anne-Marie Helbling von A+W. Foto: idea/Christof Bauernfeind

Die Aus- und Weiterbildungsstelle der reformierten Pfarrer (A+W) organisierte am 25. Juni einen ungewöhnlichen Weiterbildungstag. Der Impulstag „ICF Inside“ mit etwa 90 teilnehmenden Pfarrpersonen und kirchlichen Mitarbeitern fand in der Samsung Hall beim ICF Zürich statt. Hier wollten sich die Reformierten von der pulsierenden Freikirche inspirieren lassen.

ANZEIGE

Nichts ist schlimmer als „kultivierte Erwartungslosigkeit“

Vor einer riesigen Video-Wand trat Manuel Schmid, Pastor und Theologie-Beauftragter des ICF-Movement, vor die versammelten Landeskirchler und erklärte ihnen, was für ihn das ICF besonders macht. Das seien nicht die beeindruckende Technik und die lauten Gottesdienste („Celebrations“), sondern vielmehr die Kultur, die im ICF gelebt werde. Diese beschrieb Schmid in fünf Punkten: progressiv, passioniert, partizipativ, pragmatisch und persönlich. Der promovierte Theologe betonte, dass nichts schlimmer für die Kirche sei, als eine „kultivierte Erwartungslosigkeit“. Die Zukunft der Kirche könne nur gestalten, wer etwas wage und bereit sei, trotz Rückschlägen aufzubrechen. Undenkbar wäre das ICF nach Schmid auch ohne die Leidenschaft der Mitarbeiter und die Partizipation – die „Kultur der Bevollmächtigung“, wie er es nennt. Eine Kirche müsse bereit sein, junge Menschen an die Hand zu nehmen und ihnen etwas zuzutrauen. Das fügt sich wiederum nahtlos in die nächste Kategorie ein, „pragmatisch“, die „Kultur der Fehlertoleranz“. Ausdrückliche Fehlertoleranz wirke sich motivierend auf die Mitarbeiter aus. Dass Pastoren transparent sind und ihr persönliches Erleben in den Predigten einbringen, sei ebenfalls essenziell und treffe auf ein starkes Bedürfnis der neuen Social-Media-Generation.

Reformierter Pfarrer holt sich Ideen beim ICF

Im Anschluss stellte der reformierte Pfarrer Daniel Brun das Projekt „Spiritchurch“ vor. Während eines Sabbaticals vor einem Jahr arbeitete er bei verschiedenen Kirchen wie der Streetchurch, der Kirche im Prisma und eben dem ICF Zürich mit. Seine Eindrücke inspirierten den Wädenswiler Pfarrer zu dem Projekt „Spiritchurch“. Dabei handelt es sich um eine neue Form von Gemeinde unter dem Dach der Landeskirche, die aber in neuen Parallelstrukturen verläuft. Die Spiritchurch soll wie eine Freikirche organisiert sein und nicht territorial gebunden sein, wie eine Quartiersgemeinde. „Geplant ist eine zeitgemässe Beteiligungskirche, in der sich Menschen auf vielfältige Weise engagieren können.“ Im Zentrum dieser Gemeinschaft steht ein Gastronomiebetrieb, ein Café, das Gelegenheit für Begegnungen, Feiern, Gebete, Seelsorge und Musik bieten soll. Hier sollen die Besucher mit den kirchlichen Angeboten in Berührung kommen. Das Projekt hat bereits die Machbarkeitsprüfung bestanden und kann so in die Phase der konkreten Umsetzung gehen. Auf der Webseite „spiritchurch.ch“ haben sich bereits über 300 Unterstützer für das Projekt eingetragen.

(Christof ­Bauernfeind)

www.bildungkirche.ch

www.icf.ch
www.spiritchurch.ch

Lesen Sie in einem ausführlichen Bericht im aktuellen ideaSpektrum wie es zu dem ungewöhnlichen Impulstag gekommen ist und was es genau mit den fünf Merkmalen der ICF-Kultur und der Spiritchurch auf sich hat. Ausserdem ein Interview mit A+W-Leiter Thomas Schaufelberger.

 

 

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Zeitgeist Verspielt die Kirche ihre Zukunft?
  • Asyl Wer Jesus abschaffen wollte
  • Zehn Gebote Das erste Gebot: Ich bin der Herr
  • Pro & Kontra Mehr Popmusik im Gottesdienst?
  • Gesellschaft Diagnose: Einsamkeit
  • mehr ...
ANZEIGE