Mittwoch • 12. Dezember
EKD-Familienpapier
25. September 2013

Kritik reißt nicht ab

Berlin/Mainz/Karlsruhe (idea) – Die Kritik an dem umstrittenen EKD-Papier zu Ehe und Familie reißt nicht ab. Die im Juni veröffentlichte Orientierungshilfe hat eine heftige Debatte ausgelöst, weil sie von der traditionellen Ehe als alleiniger Norm abrückt und ein erweitertes Familienbild vertritt, das etwa auch gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften und sogenannte „Flickenteppich-Familien“ einschließt. Im Vorfeld eines theologischen Symposiums, das der Rat der EKD am 28. September in Berlin zur „Orientierungshilfe“ veranstaltet, haben sich zwei renommierte Theologen zu Wort gemeldet. Der frühere Stellvertreter des badischen Landesbischofs, Oberkirchenrat i.R. Klaus Bas...

ANZEIGE

Links zum Artikel

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE