Freitag • 24. Januar
21. Januar 2011

Der Israel-Tourismus boomt

Jerusalem (idea) – Der Israel-Tourismus boomt. Im vergangenen Jahr besuchten 3,45 Millionen Reisende aus aller Welt das Heilige Land; das waren rund 700.000 mehr als 2009. Damit wurde ein Höchststand erreicht. Die Besucherzahl wuchs gegenüber dem Vorjahr um knapp 26 Prozent. Die meisten Touristen kommen aus religiösen Gründen. Rund 69 Prozent waren Christen. Hauptattraktionen sind religiöse Stätten. So besuchten 77 Prozent aller Touristen die Klagemauer und 61 Prozent die Grabeskirche Jesu in Jerusalem. Der Tourismus ist auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Im vorigen Jahr bescherte er dem Land Einnahmen von rund drei Milliarden Euro.

...
ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindeleben „Weltweit wandelt sich die Beteiligung am Gottesdienst dramatisch“
  • Vaterunser Mit Gott kommen wir nicht zu kurz
  • Pro und Kontra Ist Veganismus eine Religion?
  • Krise in Venezuela Gottes bleibende Treue bei 200.000 % Inflation
  • Kommentar Es ist nicht unsere Schuld, aber unser Erbe
  • mehr ...
ANZEIGE