Dienstag • 16. Oktober
Kommunion-Streit
09. Juni 2018

Jetzt ist die Deutsche Bischofskonferenz am Zug

Der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Landesbischof Karl-Hinrich Manzke. Foto: idea/kairospress
Der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Landesbischof Karl-Hinrich Manzke. Foto: idea/kairospress

Rom/Bückeburg (idea) – In der Diskussion um die Öffnung der Kommunion für evangelische Ehepartner sieht der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Landesbischof Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), nun die (katholische) Deutsche Bischofskonferenz „am Zug“. Zum Hintergrund: Die Bischofskonferenz hatte sich mehrheitlich auf eine bisher nicht veröffentlichte Handreichung geeinigt, wonach nichtkatholische Ehepartner im Einzelfall die Kommunion empfangen können. Sieben Bischöfe baten daraufhin „Rom“ um Klärung. Ein Gespräch Anfang Mai im Vatikan brachte keine endgültige Entscheidung: Die deutschen Bischöfe sollten ihren Streit selbe...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE