Sonntag • 31. Mai
Kommunion-Streit
09. Juni 2018

Jetzt ist die Deutsche Bischofskonferenz am Zug

Der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Landesbischof Karl-Hinrich Manzke. Foto: idea/kairospress
Der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Landesbischof Karl-Hinrich Manzke. Foto: idea/kairospress

Rom/Bückeburg (idea) – In der Diskussion um die Öffnung der Kommunion für evangelische Ehepartner sieht der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Landesbischof Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), nun die (katholische) Deutsche Bischofskonferenz „am Zug“. Zum Hintergrund: Die Bischofskonferenz hatte sich mehrheitlich auf eine bisher nicht veröffentlichte Handreichung geeinigt, wonach nichtkatholische Ehepartner im Einzelfall die Kommunion empfangen können. Sieben Bischöfe baten daraufhin „Rom“ um Klärung. Ein Gespräch Anfang Mai im Vatikan brachte keine endgültige Entscheidung: Die deutschen Bischöfe sollten ihren Streit selbe...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE