Mittwoch • 12. August
Kritik an EKD-Zukunftspapier
30. Juli 2020

Körtner: Die Glaubenskrise hat offenbar auch die Kirchenleitungen erfasst

Der evangelisch-reformierte Theologe Prof. Ulrich Körtner. Foto: Hans Hochstöger
Der evangelisch-reformierte Theologe Prof. Ulrich Körtner. Foto: Hans Hochstöger

Hamburg/Berlin (idea) – Die Kritik an dem Zukunftspapier der EKD reißt nicht ab. Nun haben sich der evangelische Theologieprofessor Ulrich Körtner (Wien) und der frühere Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Gerhard Wegner (Coppenbrügge), zu Wort gemeldet.

Das Papier unter Überschrift „Kirche auf gutem Grund – Elf Leitsätze für eine aufgeschlossene Kirche“ hat eine 2017 von der EKD-Synode berufene Arbeitsgruppe erstellt. Es soll in...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Christliche Glaubenskurse Viele Wege ein Ziel
  • Pfarrer mit Burn-out Wenn die Berufung zur Belastung wird
  • Kommentar Über die Zukunft des Bibellesens
  • Bibelserie Krumme Wege: Elia und die Witwe
  • Urlaubsziel Ausflug ins Glück
  • mehr ...
ANZEIGE