Dienstag • 25. Juni
Antisemitismus
23. Mai 2019

Kirchenvertreter protestieren gegen Wahlplakat der Partei „Die Rechte“

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, kritisiert das Plakat. Foto: Eric Lichtenscheidt
Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, kritisiert das Plakat. Foto: Eric Lichtenscheidt

Düsseldorf/Dortmund (idea) – Vertreter der evangelischen Kirche haben gegen ein Wahlplakat der Partei „Die Rechte“ protestiert. Auf dem Plakat, das in mehreren Bundesländern aufgehängt wurde, stehen die Sätze: „Zionismus stoppen: Israel ist unser Unglück! Schluss damit“. Zum Hintergrund: In der Zeit des Nationalsozialismus hatten die Machthaber die Parole „Die Juden sind unser Unglück“ verbreitet.

Rekowski: Eine Schande für die demokratische Kultur

Das Wahlplakat knüpfe „unmittelbar an die antisemitische Hetze der Nationalsozialisten an“, erklärte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski (Düsseldorf), in einer ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

7 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE