Sonntag • 27. September
Hessen-Nassau
13. Juni 2015

Kirchen gegen gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier

Der Pressesprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Rahn. Foto: EKHN
Der Pressesprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Rahn. Foto: EKHN

Darmstadt/Kassel (idea) – Gegen eine kirchliche Bestattung von Mensch und Tier in gemeinsamen Gräbern haben sich Vertreter der beiden Landeskirchen in Hessen gewandt. Sie reagierten damit auf die Eröffnung der ersten beiden Friedhöfe, auf denen dies möglich ist. Diese wurden am 9. bzw. 10. Juni in Braubach bei Koblenz und Essen eingeweiht. Der Pressesprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Rahn (Darmstadt), sieht darin Grenzüberschreitungen. Im ungünstigsten Fall drohten Tiere zu reinen Grabbeigaben zu werden. Es sei aber auch denkbar, dass sie vermenschlicht würden und der Unterschied zwischen Mensch und Tier verwischt werde. „Die Bibel rückt im ersten S...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE