Dienstag • 21. Mai
Bundesverband Lebensrecht
15. September 2015

Kirche leitet Info-Brief über den „Marsch für das Leben“ nicht weiter

Gerhard Steier vom Bundesverband Lebensrecht beim
Gerhard Steier vom Bundesverband Lebensrecht beim "Marsch für das Leben". Screenshot: Bundesverband Lebensrecht

Berlin (idea) - Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat sich geweigert, über den internen Postweg ihre rund 800 Gemeinden über den „Marsch für das Leben“ am 19. September in der Hauptstadt zu informieren. Dort wollen Christen für das Lebensrecht von Kranken, Behinderten und ungeborenen Kindern demonstrieren. „Ohne Begründung wurde damit eine seit vielen Jahren bewährte Praxis aufgekündigt“, sagte Gerhard Steier vom Veranstalter, dem Bundesverband Lebensrecht (Berlin), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Bereits von der Postverteilstelle der Kirche angenommene Briefe mussten dort am nächsten Tag wieder abgeholt werden. Das (katho...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE