Dienstag • 15. Oktober
Essen
14. September 2019

Katholischer Priester arbeitet in einer Bäckerei

Die Arbeit in der Bäckerei sei anstrengend, aber für Pfarrer sei es wichtig, die Bodenhaftung nicht zu verlieren und mitzubekommen, was die Menschen bewege. Symbolbild: pixabay.com
Die Arbeit in der Bäckerei sei anstrengend, aber für Pfarrer sei es wichtig, die Bodenhaftung nicht zu verlieren und mitzubekommen, was die Menschen bewege. Symbolbild: pixabay.com

Essen/Hermeskeil (idea) – Der katholische Pfarrer Clemens Grünebach (Hermeskeil) hat eine dreimonatige Auszeit genommen und arbeitet in dieser Zeit in einer Bäckerei in Essen. Laut einem Bericht des katholischen Bistumsmagazins „Bene“ (Essen) wird der Geistliche 25 Stunden pro Woche als ungelernte Kraft eingesetzt. Dabei räumt er etwa die Verkaufstheke ein, bedient Kunden und schmiert Brötchen. Zeitweise sei er für die Frühschicht eingeteilt, die um 5.15 Uhr morgens beginnt. „Ich wollte in eine völlig andere Arbeitswelt eintauchen, damit ich nicht betriebsblind werde“, so Grünebach. Die Arbeit in der Bäckerei sei anstrengend, aber für Pfarrer sei es wichtig, die Bodenh...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE