Donnerstag • 13. August
EKD hat keine Strategie dagegen
27. Oktober 2015

Inacker: Die Flüchtlingskrise beschleunigt die Entchristlichung

Der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, der Kommunikationsberater Michael Inacker. Foto: Jürgen M. Pietsch
Der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, der Kommunikationsberater Michael Inacker. Foto: Jürgen M. Pietsch

Berlin (idea) – Die Flüchtlingskrise beschleunigt die Entchristlichung Deutschlands. Diese Meinung vertritt der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung (Erfurt), der Kommunikationsberater Michael Inacker (Berlin), in einem Kommentar für die Evangelische Nachrichtenagentur idea. Die christliche Religion hat seiner Ansicht nach in Deutschland keine Kraft: „Und ihre Schwäche ist die Stärke des Islams.“ Die islamisch dominierte Völkerwanderung, darunter fundamentalistische Muslime, verändere das Land: „Christliche Flüchtlinge fürchten teilweise um ihr Leben. Die normale Antwort wäre Abgrenzung gegen solche Kräfte und deren Ausweisung.“ Doch Politik ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE