Samstag • 6. Juni
Synode
29. November 2019

Homo-Segnung oder -Trauung: EKM-Gemeinden sollen entscheiden

In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) sollen die Gemeinden künftig selbst entscheiden, ob sie gleichgeschlechtliche Partner kirchlich segnen oder trauen. Symbolfoto: unsplash.com
In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) sollen die Gemeinden künftig selbst entscheiden, ob sie gleichgeschlechtliche Partner kirchlich segnen oder trauen. Symbolfoto: unsplash.com

Erfurt (idea) – In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) sollen die Gemeinden künftig selbst entscheiden, ob sie gleichgeschlechtliche Partner kirchlich segnen oder trauen. Das geht aus einem Beschluss der Landessynode vom 28. November hervor, wie die Pressestelle der EKM der Evangelischen Nachrichtenagentur idea bestätigte.

Das Gremium reagierte damit auf einen Antrag von Jungsynodalen vom Frühjahr 2017. Nach bisheriger Regelung waren Segnungen in einem öffentlichen Gottesdienst grundsätzlich möglich. Dem Beschluss zufolge handelt es sich „bei der kirchlichen Trauung um eine gottesdienstliche Begleitung für die vor dem Staat geschlossene Ehe“. Kern jed...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Glaube Warum verbirgt sich Gott?
  • Kommentar Die Dagobertisierung der EU
  • Ökonomie Die Große Ungewissheit
  • Kommentar Nicht jeder Konvertit hat Anspruch auf Asyl
  • Pro und Kontra Sollte man Gendersternchen verwenden?
  • mehr ...
ANZEIGE