Sonntag • 26. Mai
Ermittlungen
21. Februar 2019

Goldener Zeiger stürzt von Lübecker Kirchturm

Die Turmuhr der Jakobi-Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert. Foto: picture-alliance/dpa
Die Turmuhr der Jakobi-Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert. Foto: picture-alliance/dpa

Lübeck (idea) – Ein über 30 Kilogramm schwerer und mehr als zwei Meter langer Zeiger einer Kirchturmuhr ist in Lübeck aus rund 80 Metern Höhe auf die Straße gestürzt. Zu Schaden kam dabei niemand. Nach Angaben des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg sollen Sachverständige nun schnellstmöglich die bisher unbekannte Ursache für den Absturz ermitteln. Mögliche Gründe seien Materialermüdung oder eine mangelhafte Befestigung. 2007 war die aus dem 17. Jahrhundert stammende Turmuhr der Jakobi-Kirche in der Innenstadt von Lübeck saniert worden. An den vier Seiten des Turms ist je ein Ziffernblatt mit jeweils einem Stundenzeiger angebracht. Die vergoldeten Zeiger aus Eisen konnten laut...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgepräch Wie politisch muss die Kirche sein?
  • DDR Der Weg der Ausgrenzung
  • Alabama Ein außergewöhnliches Gesetz
  • Europawahl Sag, wie hältst Du’s mit Europa?
  • Kommentar Vor Gott und den Menschen: 70 Jahre Grundgesetz
  • mehr ...
ANZEIGE