Sonntag • 22. September
„Religions for Peace“
23. August 2019

Gerechtigkeit und Frieden sind Anliegen aller Religionen

Der Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), Christoph Stiba. Foto: Mirko Thiele
Der Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), Christoph Stiba. Foto: Mirko Thiele

Lindau (idea) – Gerechtigkeit und Frieden für alle Menschen sind im Kern das Anliegen aller Religionen. Das sagte der Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), Christoph Stiba (Wustermark bei Berlin), zum Abschluss der Weltversammlung des Netzwerks „Religions for Peace“ (Religionen für den Frieden) gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Das Treffen fand vom 20. bis 23. August in Lindau am Bodensee statt. Nach Angaben der Organisatoren nahmen daran 700 Vertreter aus Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Judentum und anderen Religionen sowie 200 Gäste aus Politik und Gesellschaft teil. Der Einsatz für eine gerechtere und friedlichere...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

14 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Lebensrecht Ich durfte nicht Vater werden
  • Kommentar Der Kampf fürs Klima
  • Pro und Kontra Abschiebestopp für iranische Konvertiten?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • Sondergemeinschaft Demut und Prunk
  • mehr ...
ANZEIGE