Montag • 24. Februar
Initiativen geplant
15. Februar 2019

FDP und AfD wollen Staatsleistungen an Kirchen abschaffen

Nach Angaben der Humanistischen Union erhielt die evangelische Kirche im Jahr 2018 insgesamt 314,1 Millionen Euro an Staatsleistungen. Foto: pixabay.com
Nach Angaben der Humanistischen Union erhielt die evangelische Kirche im Jahr 2018 insgesamt 314,1 Millionen Euro an Staatsleistungen. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – Die FDP- und die AfD-Fraktion im Bundestag wollen sich noch in dieser Legislaturperiode für die Abschaffung der Staatsleistungen an die Kirchen einsetzen. Das bestätigten Sprecher beider Fraktionen der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die Staatsleistungen gehen zurück auf den sogenannten Reichsdeputationshauptschluss von 1803. Damals waren als Entschädigung für die Enteignung von Kirchengütern zeitlich unbegrenzte Zahlungen des Staates an die Kirchen vereinbart worden. Diese Zuwendungen leisten die Bundesländer – mit Ausnahme von Bremen und Hamburg – als Rechtsnachfolger der damaligen Bundesländer. Nach Angaben der Humanistischen Union (Berlin) erhielt ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
  • mehr ...
ANZEIGE