Freitag • 17. August
EKD-Vizepräsident
30. November 2017

Die Kirche muss sich mehr dem Heiligen Geist öffnen

Hannover (idea) – Die Kirche muss sich in einer komplexer werdenden Welt „noch mehr dem Wirken des Heiligen Geistes anvertrauen“. Dafür plädierte der Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD, Horst Gorski (Hannover), vor der Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers am 29. November. Ohne das „Berührtsein von Gott“ bliebe von der Kirche „eine leere Hülle, eine Organisation, eine Werteagentur, bestenfalls“, so Gorski. In einer Welt, in der immer mehr Menschen konfessionslos sind oder anderen Religionen angehörten, sei die Kirche „herausgefordert zu sagen, wer wir sind, was uns im Leben und Sterben trägt und was unser Beitrag in der Gesellschaft is...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gemeinde Was Menschen wirklich von der Predigt erwarten
  • Kommentar Vom Segen der Freiwilligendienste
  • Glaube Das vierte Gebot: Ruhe am siebten Tag!
  • Pro und Kontra Ist die Jugend zu „ich-zentriert“?
  • Lebensstil Kein Haus, kein Auto, mein Boot
  • mehr ...
ANZEIGE