Sonntag • 16. Dezember
Ruth Zacharias
10. August 2015

Die Leiterin des EKD-Taubblindendienstes tritt ab

Radeberg (idea) – Die Leiterin des Taubblindendienstes der EKD, Ruth Zacharias (Radeberg bei Dresden), vollendet am 12. August ihr 75. Lebensjahr und wird aus ihrem Amt verabschiedet. Die Leitung des „Storchennestes“, eines Heimes für Taubblinde, liegt künftig in den Händen eines dreiköpfigen Gremiums: Pastorin Ulrike Fourestier wird Geschäftsführerin, Gerold Augart Verwaltungsleiter und Frank Hasse Leiter für Organisation und Technik. Zacharias wird vom Weltverband Deafblind International (DBI) für ihr Lebenswerk den „Life-Time-Award“ für die Förderung taubblinder Menschen erhalten. Seit 1967 setzt sie sich für eine Minderheit ein, die nach Worten des früheren Bisch...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE