Sonntag • 21. Juli
Köln
24. März 2019

Die Kirche muss das Hamsterrad der Selbstbeschäftigung verlassen

An der Missionale in Köln nahmen rund 2.500 Besucher teil. Foto: idea/Rösler
An der Missionale in Köln nahmen rund 2.500 Besucher teil. Foto: idea/Rösler

Köln (idea) – Die Kirche ist zu stark mit sich selbst beschäftigt. Davon ist der Leiter des Fachbereichs Missionale Kirche im Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung der Evangelischen Kirche im Rheinland, Landespfarrer Christoph Nötzel (Wuppertal), überzeugt. Diskutiert werde über sinkende Mitgliederzahlen, Personalfragen, den Gebäudebestand, Geld und das Zusammenlegen von Gemeinden, sagte er in einer Bibelarbeit auf dem Missionale-Treffen am 23. März in Köln. Doch ihre Tagesordnung sollte sich die Kirche nicht von ökonomischen Sorgen vorgeben lassen. Sie komme „aus dem Hamsterrad der Selbstbeschäftigung“ heraus, wenn sie sich von Gott unterbrechen lasse. Wichtig ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE