Donnerstag • 25. April
Interreligiöses Werk
12. Februar 2019

Debatte in Stuttgart um Muezzin-Ruf in der Kirche

In dem Stück ist neben Texten anderer Religionen der muslimische Bekenntnisruf eines Muezzins zu hören. Foto: Hansjörg Maier
In dem Stück ist neben Texten anderer Religionen der muslimische Bekenntnisruf eines Muezzins zu hören. Foto: Hansjörg Maier

Stuttgart (idea) – Kulturschaffende und Kirchenvertreter in Stuttgart diskutieren darüber, ob in Kirchen das muslimische Glaubensbekenntnis ertönen soll. Es geht um das Stück „The Armed Man. A Mass For Peace“ (Der bewaffnete Mensch. Eine Messe für den Frieden) des walisischen Komponisten Karl Jenkins. In dem Stück ist neben Texten anderer Religionen der muslimische Bekenntnisruf eines Muezzins zu hören, in dem es heißt: „Gott ist größer (...) Ich bezeuge, dass Mohammed der Gesandte Gottes ist.“ Der katholische Stadtdekan Christian Hermes lehnte eine Aufführung des Werks durch den Stuttgarter Solitude-Chor in einer der katholischen Kirchen der Stadt ab. Als die Entschei...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Konfirmation Wie gelingt heute Konfi-Unterricht?
  • Kommentar Notre-Dame und die Franzosen
  • Geistliches Leben Vom Segen der Beichte – Gottes Stimme ganz direkt
  • Pro und Kontra Sind zielgruppenorientierte Gemeinden unbiblisch?
  • Kirchengeschichte Jesus Christus herrscht als König
  • mehr ...
ANZEIGE