Montag • 24. Februar
Evangelische Kirchen
08. November 2018

„Christlicher Glaube und Judenfeindschaft schließen einander aus“

Hannover (idea) – Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November haben die evangelischen Kirchen in Deutschland dazu aufgerufen, allen Formen von Antisemitismus entgegenzutreten. „Christlicher Glaube und Judenfeindschaft schließen einander aus. Antisemitismus ist Gotteslästerung“, heißt es in einer in Hannover veröffentlichten Broschüre. Herausgeber sind die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Union Evangelischer Kirchen (UEK) in der EKD und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD). Die Publikation trägt den Titel „Antisemitismus – Vorurteile, Ausgrenzungen, Projektionen und was wir dagegen tun können“. Wie es darin heißt, la...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
  • mehr ...
ANZEIGE