Montag • 19. November
Evangelische Kirchen
08. November 2018

„Christlicher Glaube und Judenfeindschaft schließen einander aus“

Hannover (idea) – Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November haben die evangelischen Kirchen in Deutschland dazu aufgerufen, allen Formen von Antisemitismus entgegenzutreten. „Christlicher Glaube und Judenfeindschaft schließen einander aus. Antisemitismus ist Gotteslästerung“, heißt es in einer in Hannover veröffentlichten Broschüre. Herausgeber sind die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Union Evangelischer Kirchen (UEK) in der EKD und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD). Die Publikation trägt den Titel „Antisemitismus – Vorurteile, Ausgrenzungen, Projektionen und was wir dagegen tun können“. Wie es darin heißt, la...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE