Freitag • 24. Januar
Thomas Schirrmacher
11. Dezember 2019

Christentum wächst in vielen Erdteilen nur wegen der Evangelikalen

Der stellvertretende Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA), der Theologe und Religionswissenschaftler Prof. Thomas Schirrmacher. Foto: privat
Der stellvertretende Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA), der Theologe und Religionswissenschaftler Prof. Thomas Schirrmacher. Foto: privat

Frankfurt am Main (idea) – „In vielen Erdteilen wächst das Christentum nur wegen der evangelikalen Bewegung.“ Diese Ansicht vertritt der stellvertretende Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA), der Theologe und Religionswissenschaftler Prof. Thomas Schirrmacher (Bonn), in einem Interview mit dem evangelischen Magazin „chrismon“ (Frankfurt am Main). Die WEA repräsentiert nach eigenen Angaben rund 600 Millionen Evangelikale.

Einen „ungeheuren Missionseffekt“ hat laut Schirrmacher der christliche Fernsehsender SAT-7. Er trage sehr zum Wachstum evangelikaler Gemeinden bei, gerade in muslimischen Ländern. Die Konvertiten schlössen sich nicht den ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindeleben „Weltweit wandelt sich die Beteiligung am Gottesdienst dramatisch“
  • Vaterunser Mit Gott kommen wir nicht zu kurz
  • Pro und Kontra Ist Veganismus eine Religion?
  • Krise in Venezuela Gottes bleibende Treue bei 200.000 % Inflation
  • Kommentar Es ist nicht unsere Schuld, aber unser Erbe
  • mehr ...
ANZEIGE