Freitag • 16. November
Statistik
03. Juli 2018

Bürger erwarten von Kirchen vor allem soziales Engagement

Lediglich 13 Prozent wünschen sich, dass sie Orientierung bieten für Politik und Gesellschaft. Foto: idea/Wolfgang Köbke
Lediglich 13 Prozent wünschen sich, dass sie Orientierung bieten für Politik und Gesellschaft. Foto: idea/Wolfgang Köbke

Erfurt/Wetzlar (idea) – Mehr als vier von zehn Bürgern in Deutschland (43  Prozent) erwarten von den Kirchen, dass sie sich sozial engagieren, zum Beispiel durch ihre Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) hervor. Gut jeder Fünfte (21  Prozent) vertraut darauf, dass die Kirchen „den Zugang zu Gott eröffnen“. Lediglich 13 Prozent wünschen sich, dass sie Orientierung bieten für Politik und Gesellschaft. Besonders stark auf soziales Handeln der Kirchen setzen landeskirchliche Protestanten (58 Prozent), gefolgt von Katholiken (...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE