Dienstag • 21. August
EKD-Ratsvorsitzender
30. Mai 2015

Bedford-Strohm würde Öffnung der Ehe für Homosexuelle begrüßen

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/mck
Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/mck

Hamburg (idea) – Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm (München) würde eine Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare begrüßen. „Für mich ergibt sich aus zentralen biblischen Geboten der Impuls zu einer Öffnung der Kirche gegenüber gleichgeschlechtlichen Partnerschaften“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ (Hamburg). Das Liebesgebot Jesu und seine Goldene Regel („Alles, was ihr wollt, das euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch“) seien Grundorientierungen, die zur Überwindung von Diskriminierung jeder Art ermutigten. „Sie wiegen für mich schwerer als einzelne Bibelstellen, die Homosexualität kritisieren“, so der Theologe. Die Bedeutung...

ANZEIGE
21 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gemeinde Wie werde ich ein guter Leiter?
  • Schöpfungsordnung Männlich, weiblich, divers
  • Pro & Kontra Predigten aus dem Internet abschreiben?
  • Taufen In Bayern wäre er katholisch geworden
  • Thomas Müntzer Eine Reformation, die blutig endete
  • mehr ...
ANZEIGE