Mittwoch • 12. August
EKD
29. Juli 2020

Bedford-Strohm: Genauer hinschauen, wozu wir uns politisch äußern

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: idea/kairospress
Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: idea/kairospress

Hamburg/München (idea) – Die evangelische Kirche sollte sich künftig gezielter in politischen Debatten zu Wort melden. Dieser Ansicht ist der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München). Er sagte gegenüber der „ZEIT“-Beilage „Christ & Welt“: „Wir wollen genauer hinschauen, wozu wir uns politisch äußern. Parteipolitik – das war schon immer klar – darf ohnehin keine Rolle spielen.“

Wo es im Grundsatz nicht um für den christlichen Glauben relevante ethische Orientierungsfragen gehe, „da sollten wir uns in Zukunft zurückhalten“. Wo die Kirche im Rückblick hätte schweigen sollen, habe der Ratsvorsitzende aber nicht gesagt, s...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Christliche Glaubenskurse Viele Wege ein Ziel
  • Pfarrer mit Burn-out Wenn die Berufung zur Belastung wird
  • Kommentar Über die Zukunft des Bibellesens
  • Bibelserie Krumme Wege: Elia und die Witwe
  • Urlaubsziel Ausflug ins Glück
  • mehr ...
ANZEIGE