Sonntag • 16. Februar
Bayern
02. März 2018

Bürger haben wenig Vertrauen in die Kirchen

Das Vertrauen in die Kirchen ist in Bayern gering. Foto: pixabay.com
Das Vertrauen in die Kirchen ist in Bayern gering. Foto: pixabay.com

München (idea) – In Bayern gehören fast 70 Prozent der rund 13 Millionen Einwohner einer Kirche an. Dennoch ist das Vertrauen die Bürger in die Kirchen vergleichsweise gering. Das geht aus einer Studie der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung (München) hervor. Gefragt nach dem Vertrauen in öffentliche und staatliche Institutionen landeten die Kirchen auf dem achten und letzten Platz – knapp hinter den Parteien (7) und den Medien (6). Die Befragten sollten ihre Bewertung auf einer Skala von minus 5 bis plus 5 angeben. Die Kirchen kamen auf einen Wert von 0,4 Punkten. An der Spitze der Liste steht die Polizei, gefolgt von Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Gerichten, dem Bayerischen Landt...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Die Arbeit der Kriegspfarrer galt als kriegsnotwendig
  • Kommentar Die Protestantisierung des Katholizismus?
  • Pro und Kontra Kinder aus Moria aufnehmen?
  • Blühende Gemeinde Der Salon in Potsdam
  • Vaterunser Lassen Sie sich neu zum Gebet inspirieren!
  • mehr ...
ANZEIGE