Sonntag • 17. November
Kirchen
26. April 2018

Bayerische Landesgartenschau: „Wo die Ideen wachsen“

Das Haus „Trinitatis – Ort der Stille“ soll ein Raum für Spiritualität und Kultur sein. Foto: Marietta Jakob
Das Haus „Trinitatis – Ort der Stille“ soll ein Raum für Spiritualität und Kultur sein. Foto: Marietta Jakob

Würzburg (idea) – Auf der bayerischen Landesgartenschau unter dem Motto „Wo die Ideen wachsen“ in Würzburg sind die beiden großen Kirchen mit einem eigenen Programm und einem Gebäude vertreten. Ihr Haus „Trinitatis – Ort der Stille“ soll ein Raum für Spiritualität und Kultur sein, aber nicht für kultische Handlungen, sagte die evangelische Dekanin Edda Weise (Würzburg) der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Deshalb gebe es dort auch keine christlichen Symbole. Die geplanten sonntäglichen Gottesdienste fänden nicht in dem Gebäude statt, sondern auf einer Bühne in der Nähe. Das Haus sei offen für den Dialog der Konfessionen. Träger des Gebäudes „Trinitatis...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE