Montag • 22. Oktober
Allianzgebetswoche 2018
01. Januar 2018

„Pilger und Fremde“ stehen im Mittelpunkt

Frauen und Männer der Bibel, „die uns auf dem Weg des Glaubens Vorbild und Mahnung sein wollen“, stehen bei der Allianzgebetswoche im Mittelpunkt. Grafik: EAD
Frauen und Männer der Bibel, „die uns auf dem Weg des Glaubens Vorbild und Mahnung sein wollen“, stehen bei der Allianzgebetswoche im Mittelpunkt. Grafik: EAD

Bad Blankenburg (idea) – Die Deutsche Evangelische Allianz lädt vom 14. bis 21. Januar zur Internationalen Gebetswoche unter dem Motto „Als Pilger und Fremde unterwegs“ ein. Im Mittelpunkt stehen nach Angaben der Allianz Frauen und Männer der Bibel, „die uns auf dem Weg des Glaubens Vorbild und Mahnung sein wollen“. Darunter sind Abraham, Daniel, Ruth, Jona, Paulus und Jesus. Weiter heißt es in der Einführung zur Gebetswoche im Allianz-Magazin „EiNS“: „Sie haben in Kauf genommen, als Fremde zu leben. Manche machten sich freiwillig auf den Weg, andere wurden durch Umstände oder äußeren Druck zur Flucht gezwungen.“ Die Fürbitte in der Woche solle denen gelten, die ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE