Mittwoch • 12. Dezember
Er folgt auf Otto Schaude
16. Oktober 2016

Alexander Scheiermann ist neuer Bischof der sibirischen Lutheraner

Alexander Scheiermann wurde zum geistlichen Oberhaupt der Evangelisch-Lutherischen Kirche Ural, Sibirien und Ferner Osten gewählt. Foto: ELKUSFO
Alexander Scheiermann wurde zum geistlichen Oberhaupt der Evangelisch-Lutherischen Kirche Ural, Sibirien und Ferner Osten gewählt. Foto: ELKUSFO

Omsk (idea) – Das flächenmäßig größte evangelische Bistum der Welt hat einen neuen Bischof. Der 49-jährige Alexander Scheiermann wurde am 14. Oktober im sibirischen Omsk mit 18 Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen zum geistlichen Oberhaupt der Evangelisch-Lutherischen Kirche Ural, Sibirien und Ferner Osten (ELKUSFO) gewählt. Der dreifache Vater tritt die Nachfolge des im September verstorbenen schwäbischen Pietisten Otto Schaude an. Er war im Alter von 72 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Vor seinem Tod hatte er Scheiermann zur Kandidatur ermutigt.

5.000 Christen sind verteilt auf neun Zeitzonen

Die Diözese, die rund 5.000 Christen ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE