Mittwoch • 12. August
1.000 Kilometer
17. Juni 2020

90.000 Euro bei „CoronaRide“ als Spenden eingeworben

Fünf der insgesamt 13 Teilnehmer jubeln über insgesamt 90.000 Euro, die ihre Tour einbrachte. Foto: Jonathan Schuldt
Fünf der insgesamt 13 Teilnehmer jubeln über insgesamt 90.000 Euro, die ihre Tour einbrachte. Foto: Jonathan Schuldt

Wüstenrot (idea) – In drei Tagen haben 13 Männer auf Rennrädern Deutschland von Flensburg bis zum Bodensee durchquert. Jeder fuhr die gesamte Distanz über 1.000 Kilometer.

Mit der Aktion unter dem Motto „CoronaRide“ vom 12. bis 14. Juni wollten sie nach eigenen Angaben darauf aufmerksam machen, dass Menschen weltweit von der Corona-Pandemie betroffen sind. Zugleich warben sie im Internet um Spenden für karitative Zwecke.

Initiatoren waren vier evangelikale Organisationen: die Kontaktmission (Wüstenrot bei Heilbronn), die Gebetsbewegung „MoveIn Europe“ (Berlin), das Missionswerk OM (Operation Mobilisation/Mosbach) und das Hilfswerk FACE (Wolfsburg).

...
ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Christliche Glaubenskurse Viele Wege ein Ziel
  • Pfarrer mit Burn-out Wenn die Berufung zur Belastung wird
  • Kommentar Über die Zukunft des Bibellesens
  • Bibelserie Krumme Wege: Elia und die Witwe
  • Urlaubsziel Ausflug ins Glück
  • mehr ...
ANZEIGE